Donnerstag, 16. März 2017

Probenähen Nummer Zwei: Das Winter Dress

Hallo ihr Lieben!

Es ist mitten in der Nacht, mein Baby war gerade zum Stillen wach und weil ich dann erstmal wach war, habe ich bei RUMS gestöbert... und dann plötzlich die Idee gehabt "Wenn ich jetzt eh wach bin, kann ich ja auch einen Beitrag schreiben"... schon bescheuert irgendwie - ich werde es bestimmt morgen bereuen!

Vor etwa drei Wochen rief Carina von Sewera Fashion zum Probenähen auf. Ich bewarb mich, weil ich ihre Schnitte toll finde (auch wenn ich bisher sonst nur das Braided Top genäht habe - Asche über mein Haupt...) und zu meiner Freude, durfte ich am Probenähen teilnehmen.
In ihrem Post, den sie auch für den Aufruf nutzte, schrieb Carina, dass sie sich mal eben an Weihnachten noch schnell das Kleid genäht hatte und ich war ein bisschen neidisch, dass es bei ihr so schnell geht, aber hey - das geht wirklich so schnell! Gut, Carina hat den Schnitt davor auch noch mal eben schnell entworfen - das musste ich zum Glück nicht mehr.
Das besondere am Winter Dress ist der tiefe Rückenausschnitt. Ihr wisst ja: "ein schöner Rücken kann auch entzücken". Bei diesem Kleid entzückt der Rücken, ohne dass die Vorderansicht leidet, denn man kann trotzdem super einen BH drunter tragen.
Das Kleid kommt mit verschiedenen Ärmellängen daher und außer dem engen Rock wie in meinem Beispiel gibt es auch einen weiten Rock. Im Taillenbereich und an der Brust werden Abnäher genäht, sodass das Kleid schön körperbetont sitzt und gut formt, aber auch die sind überhaupt nicht schwer zu nähen.
Bei mir war ein bisschen tricky, dass das Kleid zweilagig genäht ist, so ist mir der obere Stoff an der einen oder anderen Abnäherspitze etwas rausgerutscht, aber das fällt nur auf, wenn man wirklich drauf achtet. Ansonsten hab ich mich total gefreut, dass mein Plan mit der Spitze aufgegangen ist :-).
Jetzt habe ich schon ein schickes Kleid für die Taufe im Mai. Denn auch wenn es Winter Dress heißt - wenn ich ehrlich bin, finde ich, dass man es besser im Frühling tragen kann. Und dafür ist es ja perfekt, dass es heute als Schnitt erschienen ist. Ihr könnt das Schnittmuster hier kaufen - im Moment sogar noch zum Einführungspreis.

Nun werde ich mich gleich mal wieder schlafen legen - ich bin ja schon froh, dass mein Mann vom Tastengeklapper nicht wach geworden ist.

Liebe Grüße, eure Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen