Donnerstag, 7. April 2016

Mein Poncho in Dresden

Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Tagen spiele ich mit der Idee, auch einen Blog zu schreiben (wie so viele andere nähende Menschen auch) und nun habe ich das heute nach unserem Kurzurlaub in Dresden kurzerhand umgesetzt. Hier kann ich ein bisschen mehr zu meinen genähten Stücken schreiben als auf Facebook und es sieht alles ein bisschen hübscher aus.

Ich möchte euch dann heute auch gleich eins meiner letzten Stücke zeigen. Letzten Freitag habe ich mich mit einer lieben Freundin zum Nähen getroffen und ein Top und einen Poncho genäht. Zum Top gibt es nächste Woche einen Post.




Den Stoff für den Poncho habe ich schon vor etwa einem Jahr in einem Stoffladen in Kiel gefunden und musste ihn einfach haben. Ich wusste nur leider überhaupt nicht, was ich daraus nähen sollte. Ursprünglich dachte ich mal an einen Loop, aber richtig zufrieden war ich mit der Idee nicht.


Dann dachte ich an eine Kuscheljacke und der Plan stand auch eigentlich. Leider hatte ich nur einen Meter von dem tollen Stoff gekauft, aber noch bevor ich testen konnte, ob der Stoff für eine Jacke reichen würde, kam mir die Idee einen Poncho zu nähen.


Im Stoffladen holte ich mir den roten Jersey dazu und kaufte zwei Knöpfe - die passten dann aber letztendlich nicht zum Fleece und außerdem stellte ich fest, dass ich eigentlich drei Knöpfe brauchte. In meinem Sammelsurium an Knöpfen fand ich dann drei zwar nicht einfarbige, aber doch gut zusammenpassende Knöpfe.


Letztendlich war ein Meter natürlich doch ein bisschen wenig, aber meine Freundin hatte zum Glück die Idee, unten noch einen Streifen von dem roten Jersey anzunähen. Und diese Idee war großartig. Erst dadurch bekommt der Poncho das gewisse Etwas, er ist lang genug und gefällt mir einfach total gut.


In den nächsten Tagen werde ich euch weitere Nähwerke zeigen, die ich in Dresden endlich fotografiert habe (bzw. habe fotografieren lassen) und außerdem erzähl ich vielleicht noch was dazu, warum ich überhaupt einen Poncho genäht habe.

Hoffentlich bis zum nächsten Mal,
eure Katharina

PS: Nun wo ich einen Blog habe und heute auch noch Donnerstag ist, kann ich ja direkt mal versuchen, wie das mit der Verlinkung bei RUMS funktioniert... :-) und noch ab zur Samstags-Sause!

Kommentare:

  1. Tolle Fotos :-) sind gespannt was noch bei dir kommt :-)
    Viele Grüße
    Hunni&Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Da werde ich sicher die nächsten Tage bald weiter machen - ist wirklich viel schöner als auf Facebook :-)!

      Löschen
  2. Toller Post und super liebe Erwähnung :)
    Steht dir wirklich klasse und ihr habt tolle Bilder gemacht.
    Ich freu mich schon auf weitere Posts von dir :-*
    LG. Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Wir haben noch viel mehr Fotos in Dresden gemacht - die folgen dann in den nächsten Tagen!

      Löschen